Prof. Dr. Albert Meier

Fachgebiet: Neuere deutsche Literatur
Zuwahljahr: 2008
Institution: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Jahrgang: 1952

Nach dem Studium in München (Deutsche Philologie, Philosophie, Italianistik), der Promotion in Bremen (Dissertation: Georg Büchners Ästhetik) und der Habilitation in Regensburg (Dramaturgie der Bewunderung) bin ich seit 1995 Professor für Neuere deutsche Literatur an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Meine fachwissenschaftlichen Interessen konzentrieren sich zunehmend auf die Literatur der Romantik (bzw. Goethe-Zeit) sowie auf die Literatur der Gegenwart − jeweils im Kontext sowohl der anderen europäischen Literaturen als auch der bildenden Künste. Im Zentrum stehen dabei vor allem drei Problembereiche: die Frage nach einer autonomen Entwicklungslogik von Literatur (speziell der Prosa) als Kunst sui generis, die Suche nach Alternativen zur ›Interpretation‹ als dem Königsweg des Verstehens von Dichtung sowie die Reflexion aktueller Formen eines ›nicht mehr postmodernen‹ Schreibens.

Das vielleicht Schönste an der Akademie der Wissenschaften in Hamburg ist ihre Vielfalt; in ihr können sich kluge Köpfe unterschiedlicher Ausrichtung offen und unvoreingenommen begegnen.

Kontakt

Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien
Leibnizstraße 8
24118 Kiel
Akademie-Arbeitsgruppen
Videos
Info
Über die
Akademie