Öffentliche Vorlesungen zur Human Brain Mapping Konferenz in Hamburg

Mehr als 3.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt werden vom 8. bis 12. Juni 2014 an der 20. Internationalen Konferenz der Organization for Human Brain Mapping (www.humanbrainmapping.org) teilnehmen und ihre neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse aus diesem hochaktuellen Forschungsgebiet präsentieren. Bereits am Samstag, dem 7. Juni 2014, geben ab 18:30 Uhr zwei führende deutsche Wissenschaftler und Teilnehmer an der Konferenz, Dr. Stefanie Brassen (Hamburg) und Prof. Dr. John-Dylan Haynes (Berlin), in öffentlichen Vorträgen Einblicke in ihre Forschungsbereiche. Die Vorträge wurden organisiert von der Arbeitsgruppe "<link forschung arbeitsgruppen neurowissenschaften.html internal-link internen link im aktuellen>Neurowissenschaften in der Gesellschaft" der Akademie der Wissenschaften in Hamburg und verstehen sich als Ergänzung zur derzeitigen Akademie­vorlesungsreihe "Angst vor dem Vergessen? Gedächtnis - Altern - Demenz". Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, Fragen an die beiden Redner und weitere Organisatoren der Konferenz, Prof. Dr. Christian Büchel, Prof. Dr. Andreas Engel, Prof. Dr. Brigitte Röder (alle Hamburg und Mitglieder der Akademie der Wissenschaften in Hamburg) und Prof. Dr. Arno Villringer (Leipzig) zu stellen. Es moderiert die Wissenschaftsjournalistin Angela Grosse. Weitere Informationen im Veranstaltungsarchiv