Selbstreflektion entscheidend für wissenschaftliche Qualität

Objektivität und Zuverlässigkeit von Wissenschaft ist das Fundament verlässlicher wissensbasierter Entscheidungen. Um Verlässlichkeit, Qualität und öffentliche Nachvollziehbarkeit wissenschaftlich erarbeiteter Resultate auch in Zukunft zu sichern, ist Selbstreflektion entscheidend.

Zielsetzung der Arbeitsgruppe Methodische Standards im fachübergreifenden Vergleich

Die Arbeitsgruppe

  • reflektiert wissenschaftsintern die Kriterien guter Wissenschaft.
  • vergleicht fachübergreifend grundlegende Standards der Qualitätssicherung.

Projektbeschreibung

In der Arbeitsgruppe soll für verschiedene, exemplarisch ausgewählte wissenschaftliche Disziplinen untersucht werden, welche methodischen Standards die Verlässlichkeit und Qualität wissenschaftlicher Forschungsresultate in der betreffenden Disziplin sichern sollen. Die fachspezifisch divergierenden Ausgestaltungen grundlegender Standards, wie der Replizierbarkeit von Resultaten, der intersubjektiven Überprüfbarkeit von Aussagen und der Orientierung an einer empirischen Datenbasis, sollen vergleichend analysiert werden.

Ausgangspunkt sind dabei die in den verschiedenen Fächern de facto etablierten Standards, die in gemeinsamer interdisziplinärer Arbeit und anhand konkreter Fragestellungen expliziert, präzisiert und auf ihre Sinnhaftigkeit geprüft werden sollen.

Perspektiven und Rückblick

  • Vorlesungsreihe
  • Buchpublikation

Mitglieder der Arbeitsgruppe

Amt Name Fachgebiet
Prof. Dr. Dr. h. c. Sönke Albers Wirtschaftswissenschaften
Prof. Dr. Cornelius Borck Medizin- und Wissenschaftsgeschichte
Prof. Dr. Dr. Burkhart Bromm Physiologie
Dr. Anne Dienelt Rechtswissenschaft/Öffentliches Recht/Internationales Recht
Prof. Dr. Ulrich Gähde Philosophie
Prof. Dr. Silke Göttsch-Elten Europäische Ethnologie / Volkskunde
Dr.-Ing. Christian Herzog Technikethik
Prof. Dr. Anna Margaretha Horatschek Englische Literaturwissenschaft
Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E. h. Edwin J. Kreuzer Mechanik und Meerestechnik
Prof. Dr. Reiner Lauterbach Mathematik, Schwerpunkt Nichtlineare Analysis und Differentialgleichungen
Prof. Dr. Albert Meier Neuere deutsche Literatur
Prof. Dr. Siegfried Oechsle Historische Musikwissenschaft
Prof. Dr. Jürgen Oßenbrügge Humangeographie und Stadtforschung
Prof. em. Dr. Kurt Pawlik Psychologie
Prof. Dr. Angelika Redder Germanistische Linguistik und Allgemeine Sprachwissenschaft
Dr. Bettina Schwab Neurowissenschaften
Prof. Dr. Bernd Simon Psychologie
Sprecher Prof. Dr. Manfred Stöckler Theoretische Philosophie
Prof. Dr.-Ing. habil. Kerstin Thurow Automatisierungstechnik/Life Science Automation

Ständige Gäste