Einblicke ins wissenschaftliche Denken und Arbeiten

Wie schätzen norddeutsche Spitzenforscherinnen und Spitzenforscher aktuelle Entwicklungen ein? Welche Forschungsprojekte beschäftigen sie? Und was prägt die Arbeit der Akademie der Wissenschaften in Hamburg? Was passiert in den Arbeitsgruppen, das für den öffentlichen Diskurs relevant ist? Welche Meilensteine haben die Langzeitvorhaben erreicht?

Standpunkte und Einblicke bieten unsere Interviews mit Mitgliedern der Akademie und unser Podcast "Wissenschaft als Kompass". Artikel und weitere digitale Angebote laden Sie herzlich ein, mit uns und durch uns Wissenschaftsthemen zu entdecken.

One Health hilft bei Prävention und Früherkennung von Pandemien

Im Gespräch: Fabian Leendertz, Preisträger des Hamburger Wissenschaftspreises 2023 „One Health“

One Health bedeutet, die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt zusammen zu betrachten und alle Sektoren in Beziehung zu setzen. Das gilt insbesondere mit Blick auf die Frage, wie sich Zoonosen verhindern beziehungsweise frühzeitig erkennen lassen. So könnten kommende Pandemien besser zu meistern sein. Der Veterinärmediziner und Mikrobiologe Fabian Leendertz erforscht seit mehr als 20 Jahren Zoonosen, also vorrangig Infektionskrankheiten aus dem Tierreich, die auf den Menschen übergesprungen sind. Er gehört zu den weltweit führenden Experten auf diesem Gebiet.

Im Gespräch gibt Prof. Dr. Fabian Leendertz Einblick in seine Forschungsarbeit, insbesondere in das Konzept der groß angelegten One-Health-Langzeitbeobachtungsstudie, die er als Direktor des Helmholtz-Instituts für One Health (HIOH) in Greifswald mit seinem Team vorbereitet.

Interview mit Fabian Leendertz lesen

Demokratische Partizipation und Volksentscheide als Mittel der öffentlichen Daseinsvorsorge, um Transformation zur nachhaltigen Gesellschaft zu gestalten

Die Energieversorgung ist ein wesentlicher Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Wie diese wichtige Aufgabe nachhaltig und demokratisch gestaltet werden kann, diskutierte auf Einladung der Akademie der Wissenschaften in Hamburg ein Podium, besetzt mit Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik. Im Rückblick auf den Volksentscheid „Unser Hamburg – Unser Netz“ aus dem Jahr 2013 zogen die Teilnehmenden ein Fazit und diskutierten über mehr Bürgerbeteiligung im Bereich der öffentlichen Daseinsvorsorge und die gegenwärtigen Herausforderungen bei der Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Das Interesse an der öffentlichen Veranstaltung in der Patriotischen Gesellschaft war groß.

Veranstaltungsbericht lesen

Aufzeichnung der Podiumsdiskussion im Podcast „Wissenschaft als Kompass“ hören

„Der Kompass der Nordfriesen“: Wie Landmarken, Himmelsrichtungen und mentale Karten des nordfriesischen Milieus Sprachgebrauch beeinflussten

Frisist Christoph Winter im Gespräch

Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg verleiht den Elise-Reimarus-Preis 2023 an den Frisisten Christoph Winter. Er überzeugte die Jury mit seiner Dissertation „Der Kompass der Nordfriesen. Sprachliche Kodierung absoluter Orientierung am Beispiel der Himmelsrichtungen und Richtungspartikeln im Nordfriesischen“. Der junge Wissenschaftler vom Institut für Skandinavistik, Frisistik und allgemeine Sprachwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat mit seiner Arbeit bisherige Annahmen auf dem Gebiet der Raumlinguistik in ein neues Licht gerückt.

Im Gespräch gibt Christoph Winter Einblicke in seine Forschungsarbeit und erzählt von seinen persönlichen Bezugspunkten zum Thema.

Interview mit Christoph Winter lesen

Anregende Gespräche nach Vortrag zum Jahresthema „Wahrheit“

Jahresempfang 2023 an der Außenalster

Zu anregenden Gesprächen und zum Netzwerken in lockerer Atmosphäre lud die Akademie der Wissenschaften in Hamburg am 6. Juli 2023 in das Clubhaus des Norddeutschen Regatta-Vereins (NRV) direkt an der Außenalster. 

Bildergalerie zum Jahresempfang 2023 ansehen

"Wissenschaft als Kompass" kennenlernen

Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg vereint exzellente Forscherinnen und Forscher aus Norddeutschland. Im neuen Podcast "Wissenschaft als Kompass" erzählen sie über ihre Arbeit und Erkenntnisse.

Wie groß ist der Einfluss des Menschen aufs Klima? In Folge 1 unseres Podcasts mit Akademiepräsident und Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif ein zentrales Thema. Ihm widmen wir die Kurzfassung von Folge 1 (Wissenschaft als Kompass - Schlaglicht). Der Faktor Mensch: Er ist auch chemisch nachzuweisen.

"Wir brauchen ein Institut für Pandemieforschung in Hamburg!"

Akademie-Präsident Prof. Dr. Edwin J. Kreuzer und der Sprecher unserer AG Infektionsforschung, Prof. Dr. Ansgar Lohse, plädieren für ein interdisziplinäres Institut für Pandemieforschung in Hamburg. In einem Gastbeitrag für das Hamburger Abendblatt skizzieren beide, welchen Forschungsbedarf sie sehen.
Gastbeitrag im Hamburger Abendblatt lesen