Nachwuchsförderung

An norddeutschen Forschungsinstitutionen arbeiten herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg fördert sie auf mehrfache Weise. Die Akademie ist zudem ein guter Ort für die Begegnung von jungen und erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern: Sie bietet eine Plattform für regelmäßige Treffen – mit wissenschaftlicher und menschlicher Neugierde, mit Lust auf Forschung und Austausch und mit Zeit. Die Akademie schafft damit Raum für die wertvolle Entfaltung wissenschaftlichen Ideenreichtums. Und kaum etwas hat derzeit
größere gesellschaftliche Bedeutung als gute Ideen für die Herausforderungen unserer Zeit.


▸ Young Academy Fellows

Seit 2020 bietet das Programm der Young Academy Fellows ein Forum und Netzwerk für den interdisziplinären und generationenübergreifenden Forschungsdialog. Es unterstützt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf ihrem Karriereweg.

▸ Forum Junge Wissenschaft

Mit dem „Forum Junge Wissenschaft" unterstützt die Akademie seit 2010 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler bereits in einem frühen Stadium ihrer Laufbahn, mit der Finanzierung von wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen.

▸ Elise-Reimarus-Preis

Der Elise-Reimarus-Preis der Akademie der Wissenschaften in Hamburg dient der Publikationskostenförderung für exzellente Arbeiten aus den Geistes- und Sozialwissenschaften von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern im Einzugsbereich der Akademie. Ziel ist es, die Sichtbarkeit von Forschungsergebnissen dieser Disziplinen zu fördern. 2021 werden zum Auftakt zwei Elise-Reimarus-Preise verliehen.

Aktuelle Ausschreibung: Bis zum 31. Juli 2021 konnten sich Postdocs der Sozial- und Geisteswissenschaften aus Norddeutschland (HH, HB, MV, SH) für einen Publikationskostenzuschuss von bis zu 4.000 Euro bewerben. Bis Mitte November wird die Akademie bekanntgeben, wer den Zuschuss erhält.
Der Preis ist der Hamburger Schriftstellerin, Pädagogin, Übersetzerin und Philosophin Elise Reimarus gewidmet (1735–1805; Kurzbiographie).

▸ Joachim Jungius-Preis

Die Akademie verleiht alle zwei Jahre den Joachim Jungius-Preis zur wissenschaftlichen Nachwuchsförderung. Der von der Joachim Jungius-Stiftung in Höhe von 5.000 Euro finanzierte disziplinübergreifende Nachwuchsförderpreis wurde erstmalig Anfang 2020 zum Thema „Netzwerkforschung“ ausgeschrieben.

▸ Akademie und Schule

Ergänzend zu ihrem Engagement in der Nachwuchsförderung hat die Akademie der Wissenschaften in Hamburg auch ein Angebot für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe. Mit Schülerlaboren unterstützt die Akademie junge Menschen darin, komplexe gesellschaftliche und wissenschaftliche Abläufe zu verstehen und beurteilen zu können.