Akademie gratuliert ihrem Mitglied Matthias Beller zum Karl-Ziegler-Preis 2017

Prof. Dr. Matthias Beller

Der Chemiker Matthias Beller, Professor am Leibniz-Institut für Katalyse an der Universität Rostock und Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg wird von der Gesellschaft Deutscher Chemiker mit dem Karl-Ziegler-Preis geehrt. Die Auszeichnung wird ihm am 11. September im Rahmen eines Festsymposiums in Berlin überreicht.
Matthias Beller hat mit seiner Forschung in den letzten 20 Jahren die metallorganische Katalyse maßgeblich geprägt. Er hat eine Reihe umweltverträglicher und kostengünstiger Umwandlungen entdeckt, die die Entwicklung nachhaltiger Synthesen ermöglichen. Viele der von ihm und seiner Forschergruppe entwickelten Metallkomplexe und Liganden sind heute Stand der Technik in Forschung und Anwendung. Der Karl-Ziegler-Preis ist mit 50.000 Euro eine der am höchsten dotierten deutschen Auszeichnungen auf dem Gebiet der Chemie.