Mojib Latif erhält Alfred-Wegener-Medaille

Akademiemitglied Prof. Dr. Mojib Latif vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel hat die Alfred-Wegener-Medaille in Anerkennung seiner grundlegenden Forschungen zur Klimavariabilität und seiner überzeugenden Vermittlung der Erkenntnisse in der Öffentlichkeit erhalten.

Prof. Dr. Mojib Latif (Foto: AdWHH/Zapf)

Die Deutsche Meteorologische Gesellschaft verleiht die Alfred-Wegener-Medaille an Persönlichkeiten, die sich als Wissenschaftler in hervorragender Weise um die Meteorologie verdient gemacht haben. Nach Aussage der Vorsitzenden der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft e. V., Dipl.-Met. Inge Niedek, haben die Arbeiten von Mojib Latif, einem der bekanntesten deutschen Klimaforscher, das Verständnis des anthropogenen Klimawandels entscheidend verbessert. Zudem verstehe er es, die Erkenntnisse der Öffentlichkeit überzeugend zu vermitteln. Die Auszeichnung wird seit 1968 alle drei Jahre vergeben und vergangene Woche in Hamburg überreicht.