Ehrung für Akademiemitglied Gerhard Fouquet

Für seine Forschungen zur Geschichte der Kirche und des Klerus im rheinischen Raum hat Akademiemitglied Gerhard Fouquet die Ehrengabe der Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte erhalten. Auf dem Jahrestreffen der Gesellschaft nahm der Historiker im Dom zu Speyer die Auszeichnung entgegen.

Prof. Dr. Dr. h. c. Gerhard Fouquet

Prof. Dr. Dr. h. c. Gerhard Fouquet hat sich bereits in seiner Dissertation mit dem Speyrer Domkapitel im späten Mittelalter befasst. Die Forschung zur spätmittelalterlichen Geschichte speziell des rheinischen Raums zieht sich durch das Schaffen des gebürtigen Ludwigshafeners. Als Professor für die Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Spätmittelalters wirkte Fouquet von 1996 bis 2018 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, deren Präsident er von 2008 bis 2014 war. Seit Beginn seiner Pensionierung ist der Historiker als Seniorprofessor an der Kieler Universität tätig.

Seit 1980 vergibt die Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte auf ihren Jahrestagungen eine Ehrengabe zur Auszeichnung von Persönlichkeiten, die sich um die Erforschung der mittelrheinischen Kirchengeschichte und um die Gesllschaft Verdienste erworben haben.

weitere Nachrichten

Mit Wissenschaftscomics Forschung beleuchten

Akademie trauert um ihr Mitglied Athanasios Kambylis

Mojib Latif mit Goldenem Lot geehrt

Fabian Theis erhält den Hamburger Wissenschaftspreis 2021

Website-Relaunch ist online

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 40 42948669-24
presse@awhamburg.de