Mit Wissenschaftscomics Forschung beleuchten

Ob Hirnforschung oder Technik-Ethik, ob Einfluss von Kolonialismus in Afrika oder Umweltschutz im bewaffneten Konflikt: An diesen und anderen komplexen Themen arbeiten die sieben Young Academy Fellows des Jahrgangs 2020. Sie haben sich jetzt der Herausforderung gestellt, auf nur einer Comic-Seite ihre Forschungsthemen schlaglichtartig zu beleuchten. Herausgekommen sind dabei unterschiedliche Lösungen: Die Formate reichen von der Comic Story über Schaubilder etwa zur Philosophie der Quantengravitation bis hin zu einem Wimmelbild, das ein Haus und seine Abfälle in London um 1750 zeigt.

YAF-Jahrgang 2020 (von links): Franziska Neumann, Bettina Schwab, Hermann Diebel-Fischer, Stephanie Zehnle, Niels Linnemann, Anne Dienelt; es fehlt Christian Herzog.

Zur Seite standen den Fellows sechs Comic-Künstlerinnen und -Künstler. Die Young Academy Fellows der Akademie der Wissenschaften in Hamburg sehen in dem Format Wissenschaftscomic eine hervorragende Möglichkeit, sich und ihre Forschungsthemen der Öffentlichkeit vorzustellen. Seit heute sind die entstandenen Science Comics auf der Akademie-Website zu sehen, begleitet von Texten der jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

➟ Science-Comics-Projekt

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 40 42948669-24
presse@awhamburg.de