Mojib Latif mit Goldenem Lot geehrt

Für sein Engagement als Klima- und Ozeanforscher hat Mojib Latif das Goldene Lot erhalten. Damit würdigt der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV) insbesondere Latifs „unermüdliches Mahnen und Werben“ für mehr Nachhaltigkeit.

Geehrt mit dem Goldenen Lot: Prof. Dr. Mojib Latif, Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften in Hamburg.

Gratulation vom VDV-Präsidenten Wilfried Grunau (links) für Mojib Latif

„Mojib Latif war und ist ein eindringlicher Mahner für einen nachhaltigen Klimaschutz und in seinem Engagement absolut beispielgebend. Er verfügt über einen sehr weiten Zielhorizont und ist mit einer der treibenden Kräfte dafür, dass wir einen dringenden und konsequenten Wandel unserer Klimapolitik brauchen.“ So fasst Wilfried Grunau, Präsident des Ingenieurverbandes, die Gründe zusammen, warum Mojib Latif jetzt das Goldene Lot erhalten hat.

Prof. Dr. Mojib Latif ist Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften und Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome. Seit vielen Jahren setzt der Klimaphysiker am GEOMAR Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung sich aktiv für die Entwicklung und Umsetzung langfristiger Strategien ein. Die Reduktion der Treibhausgase bis Mitte des Jahrhunderts hin zur Klimaneutralität steht als eines der wichtigsten Ziele im Fokus.

„Wir müssen zeigen, dass es möglich ist, dem Klimawandel mit Hilfe der sauberen Energien Herr zu werden. Denn das Klimaproblem ist letzten Endes ein Energieproblem – und mit sauberer Energie können wir es auch lösen. Deutschland hat weltweit die besten Ingenieure und kann hier einen wichtigen Beitrag leisten. Und wenn wir es hinkriegen, dann werden alle anderen es auch nachmachen“, so Latif. „Aber: wir dürfen nicht nur Vorschläge machen, sondern müssen jetzt endlich handeln!“

Hintergrund
Einmal pro Jahr zeichnet der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV) Persönlichkeiten aus, die zu einer gesellschaftlichen Debatte im Sinne von Technikrelevanz beitragen. Das Goldene Lot wird vom VDV seit 1990 für herausragende Leistungen verliehen. Der Preis ist nicht dotiert.

Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern gehören beispielsweise Politiker wie Joachim Gauck, Johannes Rau, Rita Süßmuth und Klaus Töpfer, namhafte Wissenschaftler, Ingenieure und andere Personen des öffentlichen Lebens wie der Astronaut Ulf Merbold und der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, ebenso der Polarforscher Arved Fuchs und die Entwicklungshelferin Stella Deetjen.

Über den VDV
Der VDV ist mit circa 6000 Ingenieuren die berufspolitische Standesvertretung für Vermessungsingenieure und Geoinformatiker in Deutschland.

weitere Nachrichten

Mit Wissenschaftscomics Forschung beleuchten

Akademie trauert um ihr Mitglied Athanasios Kambylis

Fabian Theis erhält den Hamburger Wissenschaftspreis 2021

Website-Relaunch ist online

Ehrung für Akademiemitglied Gerhard Fouquet

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 40 42948669-24
presse@awhamburg.de