Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Guy P. Brasseur

Fachgebiet: Meteorologie
Zuwahljahr: 2005
Institution: Max-Planck-Institut für Meteorologie
Jahrgang: 1948

Nach Erlangung meiner Ingenieursgrade und meines Doktorgrades an der Freien Universität Brüssel, Belgien, arbeitete ich für einige Jahre am Belgischen Institut für Raumfahrt. 1988 nahm ich meine Tätigkeit am National Center for Atmospheric Research (NCAR) in Boulder, Colorado, auf. In Hamburg wurde ich im Jahr 2000 Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M) und Wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Klimarechenzentrums (DKRZ). Von 2006 bis 2009 war ich Leiter des Labors für das Erd- und Sonnensystem am NCAR. Zurzeit bin ich Direktor des Climate Service Center (HZG), Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Meteorologie und Honorarprofessor an der Universität Hamburg.

Meine wissenschaftlichen Interessen berühren vor allem Fragen zum Klimawandel, zum stratosphärischen Ozonabbau, zur globalen Luftverschmutzung und zu solar-terrestrischen Wechselwirkungen.

In der Akademie der Wissenschaft in Hamburg sind zahlreiche gebildete Menschen, die die Gesellschaft über wissenschaftliche Erkenntnisse informieren und darauf basierend Wege vorschlagen, wie Probleme der Zukunft gelöst werden können. Daran wirke ich gern mit.

Kontakt

Bundesstraße 53
20146 Hamburg

www.mpimet.mpg.de/en/staff/externalmembers/guy-brasseur/

Info
Über die Akademie