Akademiemitglied Kay Grünewald ist neuer wissenschaftlicher Direktor des CSSB

Prof. Dr. Kay Grünewald leitet seit Beginn des Jahres das Zentrum für Strukturelle Systembiologie (CSSB) als neuer wissenschaftlicher Direktor. Nach Angaben vom CSSB übernimmt Grünewald vom Leibniz‐Institut für Experimentelle Virologie (HPI) und dem Fachbereich Chemie der Universität Hamburg das Amt für zwei Jahre.

Prof. Dr. Kay Grünewald ist seit Beginn des Jahres 2022 wissenschaftlicher Leiter vom CSSB.

Kay Grünewald, Professor für Strukturelle Zellbiologie und Akademiemitglied seit 2019, arbeitet seit 2015 am CSSB – nach Stationen unter anderem an der Oxford University. Er leitet die Forschungsgruppe "Strukturelle Zellbiologie von Viren" am CSSB und ist wissenschaftlicher Leiter der Multi‐User‐Kryo‐EM‐Anlage und Co‐Leiter der Licht‐ und Fluoreszenzmikroskopie, die sich beide im CSSB‐Gebäude befinden. Prof. Grünewald ist außerdem Sprecher des Leibniz‐WissenschaftsCampus InterACt; dieser beschäftigt sich mit der integrativen Analyse von pathogen‐induzierten Kompartimenten.

"Die aktuelle Corona‐Pandemie unterstreicht sowohl die Bedeutung der grundlegenden Infektionsforschung als auch die Notwendigkeit der multidisziplinären wissenschaftlichen Zusammenarbeit.“ So Grünewald. „Das CSSB mit seinen hochmodernen Einrichtungen und seinem Schwerpunkt auf der multidisziplinären Forschung sowie seinen starken Verbindungen zu den Partnerinstitutionen ist in der Lage, neue Beiträge zum Verständnis der Mechanismen von Infektionskrankheiten zu leisten.“

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 40 42948669-24
presse@awhamburg.de