Multimediale Live-Show mit Klimaforscher Mojib Latif und Stadtforscher Jürgen Oßenbrügge im Planetarium Hamburg

„Die lebensfreundliche Stadt – eine positive Idee der Zukunft erleben“: Das ist das Motto der Live-Show am 20. Juni 2024 um 19:00 Uhr im Planetarium Hamburg. Der Club of Rome Deutschland und die Akademie der Wissenschaften in Hamburg gehen mit der Show neue Wege für einen Perspektivwechsel in der Nachhaltigkeitsdebatte. Die beiden live Vortragenden – der bundesweit bekannte Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif und der Hamburger Experte für Wirtschaftsgeographie und Stadtforschung Prof. Dr. Jürgen Oßenbrügge – werden dabei durch die Erzählstimme des TV-Moderators Dr. Eckart von Hirschhausen ergänzt.

Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif (rechts) und der Stadtforscher Prof. Dr. Jürgen Oßenbrügge führen durch multimediale Live-Show „Die lebensfreundliche Stadt – eine positive Idee der Zukunft“ im Planetarium Hamburg.

Mit Planetariumstechnologie wollen die Deutsche Gesellschaft Club of Rome und die Akademie der Wissenschaften in Hamburg die öffentliche Debatte zur Nachhaltigkeit optimistischer gestalten und eine positive Zukunft greifbar machen. In Zusammenarbeit mit dem Planetarium Hamburg und dem Hamburger Fulldome-Produzenten Ralph Heinsohn wurde die Live-Show „Die lebensfreundliche Stadt“ entwickelt.

Akademiepräsident Prof. Dr. Mojib Latif: „Wissen allein führt offensichtlich nicht zum Handeln. Wir wollen deshalb vor allem einen Perspektivwechsel ermöglichen: Weg von der Verzichtsdebatte und stattdessen zeigen, was wir gewinnen können. Die Kuppel des Planetariums verschafft uns hierfür völlig neue Möglichkeiten.“

Dank der 360-Grad-Kuppel des Planetariums Hamburg taucht das Publikum zunächst in die Entwicklungsgeschichte unserer Zivilisation ein. Speziell für die Kuppel aufbereitete wissenschaftliche Daten unterstützen die Ausführungen der beiden Experten, welche die Auswirkungen unseres Handelns auf unsere Ökosysteme erläutern. Deutlich wird auch, warum nachhaltige Entwicklung in Städten und durch Städte besonders wichtig ist.

Prof. Dr. Jürgen Oßenbrügge, Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg: „Gerade Städte besitzen ein enormes Potenzial für mehr Nachhaltigkeit. Sie werden damit nicht nur weniger anfällig für Extremwetter und andere Herausforderungen, sondern führen gleichzeitig zu mehr Lebensqualität: grüner, leiser, gemeinschaftlicher, schlicht angenehmer.“

Erahnen lassen dies im zweiten Teil extra produzierte 360-Grad-Aufnahmen existierender Stadtentwicklungsprojekte aus verschiedenen Hamburger Stadtteilen.

Eckdaten zur Live-Show „Die lebensfreundliche Stadt – eine positive Idee der Zukunft“:

Donnerstag, 20. Juni 2024, 19:00 Uhr
im Planetarium Hamburg,
Linnering 1 (Stadtpark), 22299 Hamburg

Dauer ca. 60 Minuten.
Eintritt: 12,- Euro, ermäßigt 7,50 Euro.

Tickets unter: https://www.planetarium-hamburg.de/de/veranstaltungen-tickets/details/die-lebensfreundliche-stadt-eine-positive-idee-der-zukunft

Ansprechpartnerin

Dagmar Penzlin
Referentin für Kommunikation 
Telefon +49 40 42948669-24
E-Mail dagmar.penzlin(at)awhamburg.de

Soziale Medien

Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg ist auf X und LinkedIn aktiv. Wir veröffentlichen dort u.a. neuste Nachrichten rund um die Akademie und Hinweise auf Veranstaltungen.

Auf YouTube finden Sie Videos etwa von unseren Vorlesungen, zu den Langzeitvorhaben der Akademie und Porträts der Preisträger des Hamburger Wissenschaftspreises.

Mehr zu Soziale Medien