Prof. Dr. Dr. Burkhart Bromm

Fachgebiet: Physiologie
Zuwahljahr: 2005
Institution: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Jahrgang: 1935

Nach Studien der Physik, Mathematik und Medizin in Tübingen, Hamburg, Kiel und Stockholm, Habilitation (Physiologie) in Kiel und Rufannahme an die Ruhr-Universität Bochum hatte ich endlich die Voraussetzungen erworben, in Hamburg als Direktor der Abteilung Neurophysiologie (ab 1974) und Geschäftsführender Direktor des Physiologischen Institutes am Universitätsklinikum Eppendorf (1977–2000) den Schmerz naturwissenschaftlich zu erforschen. So unangenehm dieses Gefühl auch ist, es bietet den aller besten Zugang zu kognitiven Verarbeitungsmechanismen, da es als Alarmsignal alle anderen Eindrücke übertönt. Bildgebende Verfahren erlauben die Lokalisation der Interaktion mentaler Kräfte mit schmerzrelevanter Hirnaktivität und belegen die Vielzahl individueller, genetischer, soziologischer, religiöser und Umwelt-Einflüsse auf die Schmerzempfindung. Kein Wunder, dass ich interdisziplinäre Diskussion suche.

Kontakt

Beseler Allee 9
24105 Kiel
Akademie-Arbeitsgruppen
Publikationen
Info
Über die
Akademie