23 Nov 16

Meeresumweltschutz: Braucht das Meer mehr?

Der Schutz des Ökosystems Meer ist unter den Bedingungen der zunehmenden Nutzung der Meere als Wirtschaftsraum vielfältigen Gefährdungen ausgesetzt. Öl- und Gasförderung, Energieerzeugung, Schifffahrt, Fischerei, der Eintrag von Nährstoffen, schwer abbaubaren Substanzen und Kohlendioxid beeinträchtigen das sensible Ökosystem. Auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene sind zahlreiche Anstrengungen unternommen und Regeln verabschiedet worden, die den Schutz der Meeresumwelt zum Gegenstand haben. Nachhaltiger Schutz der Meeresumwelt ist danach ein international und national anerkanntes Politikziel.

Die Podiumsdiskussion widmet sich der Frage, in welcher Hinsicht der gegenwärtig erreichte und praktizierte Schutz der Meeresumwelt anpassungs- und verbesserungswürdig ist. Experten verschiedener Disziplinen werden vor dem Hintergrund der Europäischen Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie und der Nationalen Meeresstrategie Deutschlands die jeweiligen Herausforderungen und Anforderungen an die Meeresumweltschutzpolitik vorstellen und diskutieren.

Begrüßung

Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Edwin J. Kreuzer
Präsident der Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Einführender Kurzvortrag

Prof. Dr. Dr. h.c. Marian Paschke
Institut für Seerecht und Seehandelsrecht, Universität Hamburg

Podiumsdiskussion

  • Monika Breuch-Moritz
    Präsidentin Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburg
  • Prof. Dr. Mojib Latif
    GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Kiel
  • Prof. Dr. Manfred Niekisch
    Institut für Ökologie, Evolution und Diversität der Goethe-Universität Frankfurt; Mitglied des Sachverständigenrats für Umweltfragen, Berlin
  • Prof. Dr. Miranda Schreurs
    Leiterin des Forschungszentrums für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin; Mitglied des Sachverständigenrats für Umweltfragen, Berlin

Moderation

Verena Gonsch
Journalistin, Hamburg

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 - Meere und Ozeane statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.wissenschaftsjahr.de.

Baseler Hof Säle | Esplanade 15 | 20354 Hamburg
Mittwoch, 23. November 2016, 19 Uhr | UM ANMELDUNG WIRD GEBETEN

Mittwoch, 23. November 2016 um 00:00
Vergangene Termine