„Akademie aktuell“: Podiumsdiskussion „Ernstfall Machtübernahme: Wie sichern wir unsere Freiheit?“ auf NDR Info und online zum Nachhören

Unter der Überschrift „Ernstfall Machtübernahme: Wie sichern wir unsere Freiheit?“ diskutierten am Dienstag dieser Woche Podiumsgäste aus Wissenschaft und Medien auf Einladung der Akademie der Wissenschaften in Hamburg miteinander und mit dem Publikum, das zu der ausgebuchten Veranstaltung im Hamburger resonanzraum erschienen war. Die Zusammenfassung ist im Programm von NDR Info am Pfingstmontag, 20. Mai 2024, um 7:04 und um 16:04 Uhr zu hören. Die Sendung steht schon jetzt online zum Nachhören. Zudem gibt es auf der Akademie-Website einen Veranstaltungsbericht mit Bildern.

„Ernstfall Machtübernahme: Wie sichern wir unsere Freiheit?“: Auf dem Podium diskutierten (von links) Dr. Lennart Laude, Ann-Katrin Müller und Prof. Dr. Stefan Oeter mit der Moderatorin Birgit Langhammer.

Angesichts antidemokratischer Entwicklungen ist die politische Lage in Deutschland aktuell gefährlich, es bestehe trotzdem laut Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Stefan Oeter kein Grund zur Panik. Vielmehr geht es jetzt darum, dass Justiz, Medien und die Zivilgesellschaft Freiheitsrechte verteidigen. Zum Beispiel gibt es Maßnahmen, um die rechtsstaatliche Resilienz zu stärken. Die Podiumsdiskussion in der Veranstaltungsreihe „Akademie aktuell“ der Akademie der Wissenschaften in Hamburg analysierte die aktuelle Situation und mögliche Szenarien, falls die AfD staatliche Machtmittel in die Hand bekommen sollte. Das Interesse des Publikums war sehr groß. Das zeigte sich auch in den Fragen danach, wie etwa die Justiz und auch jede einzelne Person Freiheitsrechte und Demokratie verteidigen könnten.

NDR-Info-Sendung in der Mediathek

➤ Veranstaltungsbericht

Bei der fünften Ausgabe der Veranstaltungsreihe „Akademie aktuell“ der Akademie der Wissenschaften in Hamburg in Kooperation mit NDR Info diskutierten:
Dr. Lennart Laude, Rechtswissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Thüringen-Projekt vom Verfassungsblog
Ann-Katrin Müller, Politikredakteurin beim Magazin „Der Spiegel“
Prof. Dr. Stefan Oeter, Professor für Öffentliches Recht, Völkerrecht und ausländisches Öffentliches Recht an der Universität Hamburg, Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg

• Moderation: Birgit Langhammer, Journalistin, NDR Info

Das Podiumsgespräch beleuchtete vertieft folgende Themen:
• Erkenntnisse des Thüringen-Projekts und Verbreitung der Projekt-Ergebnisse;
• Freiheits- und Demokratie-Schutz durch Abbau von rechtlichen und verfassungsrechtlichen Schwachstellen;
• mögliche Folgen einer Einflussnahme etwa auf Medien und Bildung durch eine antidemokratische, verfassungsfeindliche Partei;
• bessere Ausstattung und Mentalitätswandel der Justiz, um die freiheitlich-demokratische Grundordnung ausreichend stark verteidigen zu können;
• Rolle der Zivilgesellschaft und jeder einzelnen Person bei der Verteidigung von Grundrechten und Demokratie.

Ansprechpartnerin

Dagmar Penzlin
Referentin für Kommunikation 
Telefon +49 40 42948669-24
E-Mail dagmar.penzlin(at)awhamburg.de

Soziale Medien

Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg ist auf X und LinkedIn aktiv. Wir veröffentlichen dort u.a. neuste Nachrichten rund um die Akademie und Hinweise auf Veranstaltungen.

Auf YouTube finden Sie Videos etwa von unseren Vorlesungen, zu den Langzeitvorhaben der Akademie und Porträts der Preisträger des Hamburger Wissenschaftspreises.

Mehr zu Soziale Medien