Prof. Dr. Stefan Oeter

Fachgebiet: Deutsches und ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht
Zuwahljahr: 2009
Institution: Universität Hamburg
Jahrgang: 1958

Ausgebildet als Jurist, entwickelte ich während meiner zehnjährigen Tätigkeit als Referent am Heidelberger Max-Planck-Institut für Völkerrecht eine Begeisterung für das internationale Recht und die Verfassungsvergleichung. Besonders faszinierten mich dabei Fragen der Eindämmung militärischer Gewalt, was Ausdruck fand (und findet) in einer intensiven Beschäftigung mit Fragen der Friedenssicherungund des humanitären Völkerrechts. Ferner begann ich mich im Rahmen meines Habilitationsprojektes mit Fragen der institutionellen Verarbeitung von Vielfalt in föderalen Systemen zu beschäftigen, im Kontext eines Drittmittelprojektes dann auch mit dem Schutz sprachlicher und kultureller Minderheiten. Im weiteren Verlauf führte dieses Interesse zu einer Reihe von Projekten und Arbeiten zu Verfassungsfragen Europas. Darüber hinaus haben sich seit meiner Berufung nach Hamburg 1999 Forschungsinteressen im Bereich des Wirtschaftsvölkerrechts sowie der Theorie des Völkerrechts und des Global Constitutionalism herausgebildet.

Es ist interessant, mit so vielen Kollegen aus ganz unterschiedlichen Disziplinen spannende Fragen zu diskutieren.

Kontakt

Fakultät für Rechtswissenschaft
Institut für Internationale Angelegenheiten
Rothenbaumchaussee 33
20148 Hamburg

www.jura.uni-hamburg.de/personen/oeter/

Akademie-Arbeitsgruppen
Info
Über die
Akademie