29 Jun 17
Akademievorlesungen 2017 "Gravitationswellen"

Die beobachtete Expansion des Universums legt nahe, dass es mit einem Urknall oder "Big Bang" begann. Diese einfache Theorie macht aber einige falsche Vorhersagen.

Baseler Hof Säle | Esplanade 15 | 20354 Hamburg
Donnerstag, 29. Juni 2017, 19 Uhr

Podiumsdiskussion zum Für und Wider eines bedingungslosen Grundeinkommens

Baseler Hof Säle | Esplanade 15 | 20354 Hamburg
Dienstag, 27. Juni 2017, 19 Uhr

15 Jun 17
Akademievorlesungen 2017 "Gravitationswellen"

Seit Tausenden von Jahren schauen wir das Universum mit unseren Augen an. Aber über 99% des Universums sind dunkel und werden niemals mit elektromagnetischen Wellen beobachtet werden. Seit dem 14. September 2015 ist alles anders.

Handwerkskammer Hamburg | Holstenwall 12 | 20355 Hamburg
Donnerstag, 15. Juni 2017, 19 Uhr

18 Mai 17
Akademievorlesungen 2017 "Gravitationswellen"

Am 14. September 2015 haben die Gravitationswellendetektoren des Laser-Interferometer-Gravitationswellen-Observatoriums (LIGO) zum ersten Mal direkte Signale von einem Paar Schwarzer Löcher erhalten.

Handwerkskammer Hamburg | Holstenwall 12 | 20355 Hamburg
Donnerstag, 18. Mai 2017, 19 Uhr

20 Apr 17

Der Vortrag behandelt die Geschichte der Gravitationswellen von der Aufstellung der allgemeinen Relativitätstheorie durch Albert Einstein im Jahre 1915 bis zu ihrem direkten Nachweis 100 Jahre später.

Baseler Hof Säle | Esplanade 15 | 20354 Hamburg
Donnerstag, 20. April 2017, 19 Uhr

16 Feb 17

Das hohe Niveau der Gesundheitsversorgung in Deutschland beruht wesentlich auf einer wissenschaftsbasierten und qualitätsgesicherten Ausbildung der späteren Ärztinnen und Ärzte. Diese Ausbildung legt die notwendigen Grundlagen für die ärztliche Berufsausübung in einem Umfeld, das von rasantem wissenschaftlichem Fortschritt, demographischem Wandel und einem zunehmend komplexeren Versorgungsauftrag gekennzeichnet ist.

UKSH Kiel | Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie | Pharmakologie Hörsaal | Hospitalstraße 4 | 24105 Kiel
Donnerstag, 16. Februar 2017, 19 Uhr

Vergnügen zu erleben, war immer auch mit Reichtum und Armut sowie mit sozialen Regeln und Normen verknüpft. Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert erweiterten sich für breite Massen schrittweise die Möglichkeiten des Vergnügens. Arbeitszeiten sanken und Löhne stiegen. Dadurch eröffneten sich auch ärmeren Bevölkerungsschichten Chancen auf soziale Teilhabe in ihrer Freizeit. Sozialhistorische Veränderungen korrespondierten also nachhaltig mit dem Angebot von und der Nachfrage nach Vergnügungen.

Universität Hamburg | Westflügel, Hörsaal 221 | Edmund-Siemers-Allee 1 | 20146 Hamburg
Freitag, 10. Februar 2017 bis Samstag, 11. Februar 2017 

19 Jan 17
Akademievorlesungen 2016/2017 "Reformation im Diskurs"

Mit "Welt" wird in der Regel die Gesamtheit alles dessen bezeichnet, was war, was ist und was der Fall sein wird. Zur Welt gehört insbesondere auch der Mensch, der sie zu erkennen sucht. Zur Bemühung um Erkenntnis aber gehört das Vertrauen auf Zusammenhänge, die der Mensch zu verstehen glaubt, so dass er sie seinem Handeln zugrunde legen kann.

Baseler Hof Säle | Esplanade 15 | 20354 Hamburg
Donnerstag, 19. Januar 2017, 19 Uhr

Vergangene Termine